Seelenwärmer

Ich liebe meine Schwiegereltern. Meine Schwiegermutter ist wohl schon zwei Jahre verstorben, doch ganze vieles von ihr ist noch lebendig unter uns. Gegenstände, Blumen, oder ihre geliebten „Grüschtle“, wie sie ihre liebevolle Sammlung von Zuckerdosen, Figuren, Bilder genannt hat. Mein Schwiegervater, im gesunden Alter von 85 Jahren freut sich so gut es geht seines Lebens. Markenzeichen von ihm ist sein „Seelenwärmer“. Er trägt liebend gerne zu fast jeder Jahreszeit einen Pullunder. Meine Schwiegermutter nannte ihn so.

Der Pullunder als Seelenwärmer. Eine sehr schöne Bezeichnung finde ich. Wo es oft kalt, zugig und rau im Leben und im Alltag zu geht. Da ist so ein Seelenwärmer eine tolle Sache. Nicht nur als Kleidungsstück, sondern vielleicht eine Tasse Kaffee mit einem lieben Menschen in der Nähe oder auf Distanz. Ein Sonnenplatz auf einer Bank. Duftende Rosenblüten im Garten. Ein Gedicht mit einem ermutigenden Inhalt können zum Seelenwärmer werden. Der Gott der Bibel will für uns auch so ein Seelenwärmer sein. Sein Wort ist wärmend und schützend. Erfrischend und bergend. Ermutigend und Wegweisend. Tröstend und heilend. Ein Seelenwärmer einfach.

Vielleicht tut es unserer aufgescheuchten Seele in dieser Zeit gut, sich abends gemütlich hinzusetzen, den Tag an sich vorbei ziehen zu lassen und dabei einen warmen Kakao oder Tee genießen. Der eigenen Seele was Gutes tun. Sich selber einen Seelenwärmer schenken.

Impulse abonnieren


Loading

Verwandte Beiträge

Heilung

Heilung

Heile du mich Herr, so werde ich heil, hilf du mir Herr, so ist mir geholfen.Jer. 17, 14 Wer wünscht sich das nicht in...

mehr lesen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.